Über uns Kontakt AGB Impressum  
Suchen in  






   
 
 
Antiquariat & Buchhandlung Rose, Steinbeckerstraße 20 in Greifswald
Buchvorstellung am 22. November 2010 um 17 Uhr
 
Geschichte der Preußenzeit Rügens (1815-1945)
 
Im Verlag rügendruck - Putbus erscheint nach und nach die auf fünf Bände angelegte Geschichte Rügens, herausgegeben von Fritz Petrick. Neu erschienen ist der vierte Band zur Preußenzeit Rügens von 1815 bis 1945. Der neue Band wird in Greifswald am 22. November um 17 Uhr im Antiquariat & Buchhandlung Rose in der Steinbeckerstraße 20 vorgestellt. Neben begleitenden Worten des Herausgebers und Hauptautors Dr. Fritz Petrick und der Mitautoren Prof. Dr. Hans D. Knapp und Prof. emer. Klaus Haese wird es bei einem Getränk Gelegenheit zu Nachfragen und Gesprächen geben. Alle Bände können an diesem Abend zu einem Vorzugspreis von 12,80 EUR erworben werden. Die Buchvorstellung ist natürlich öffentlich bei freiem Eintritt!
 

 
 
 
 
 
Antiquariat & Buchhandlung Rose, Steinbeckerstraße 20 in Greifswald
Lesung am 23. November 2010, 20 Uhr
 
Der Antiquar liest aus „Lethargie“ („Senność“) von Wojciech Kuczok
 
Der Roman „Dreckskerl“ („Gnój“) verschaffte Wojciech Kuczok (geb. 1972, lebt in Chorzów) den Ruf, der stilsicherste, musikalischste und leidenschaftlichste Schriftsteller der polnischen Gegenwartsliteratur zu sein. „Lethargie“ („Senność“), sein gerade auf Deutsch erschienenes Buch,
handelt von drei Menschen und ihrem Beschluss, das eigene Leben zu verändern. Adam, ein junger Arzt, flieht vor seinem dominanten Vater vom Dorf in die Stadt. In der Liebe zu einem jungen Mann, einem homophoben Kleinkriminellen, findet er sein Glück. Robert ist ein alternder Schriftsteller, den seine Schreibblockade, seine hysterische Ehefrau und seine Schwiegereltern in die Verzweiflung treiben. Eines Tages erfährt er von etwas, das sein Leben verändert. Róża, eine erfolgreiche Schauspielerin und Werbe-Ikone, lebt in unglücklicher Ehe. Doch sie beschließt, aktiv zu werden und ihrer Lethargie ein Ende zu setzen. Kuczok ist ein Autor, der das Unsagbare in geschliffenen Sätzen von solcher Schönheit und Musikalität ausdrückt, dass man seine Radikalität fast übersehen könnte. Immer wieder hebt Kuczoks Sprache die Grenze zwischen Tragik und Farce auf, sie besticht durch einen so eigenwilligen wie wirksamen Witz. Denn: Kuczok ein großer Humorist!
 
http://polenmarkt-greifswald.de/programm.php?v=28&l=de
 
 
 
 
 
 
In eigener Sache
 
Wir haben für zahlreiche Veranstaltungen Karten im Vorverkauf (z.B. für das Literaturzentrum Vorpommern) oder führen Teilnehmerlisten (z.B. für die Kurse im Ballhaus Goldfisch)
 
 


 

 
Weitere Veranstaltungshinweise:
www.kulturmodul.de